Aktuelles

Brillenverteilung

Bei der Nepalreise im Februar haben die Paten Beatrix und Dr. Martin Heidemann an der Schule in Kharipati eine augenärztliche Untersuchung durchgeführt. Zwei Tage lang konnten alle Schüler beider Schulen ihre Augen untersuchen lassen und bekamen – falls nötig – eine Brille verschrieben. Die Gestelle wurden als Spende aus Deutschland mitgebracht, die passenden Gläser bei einem Optiker vor Ort in Auftrag gegeben. Letzte Wochen waren nun alle Brillen fertiggestellt und konnten verteilt werden. 23 Kinder und Jugendliche haben ab sofort einen besseren Durchblick und gehen mit neuem Sehgefühl durchs Leben.


Wir danken an dieser Stelle noch einmal dem Ehepaar Heidemann für ihren tollen Einsatz in Nepal!

Ein Bett für Roshan und Rojin

Es gibt erste Verbesserungen für Roshan, Rojin und ihre Mutter.

Nachdem die erforderliche Summe für den Neubau der Hütte sowie für Betten, Matratzen und Decken so schnell zusammengekommen ist, wurden in Nepal jetzt die ersten Anschaffungen getätigt. Gestern hat Rojin zusammen mit seiner Mutter ein großes Bett mit Matratze und zugehörigen Decken ausgesucht.

Der Aufbau der Hütte braucht natürlich ein wenig mehr Planung, aber zumindest muss die Familie nun nicht mehr auf dem Boden schlafen und unter den warmen Decken sind die kühlen Nächte viel besser zu ertragen.

Sobald die Baumaßnahmen beginnen, werden wir Sie selbstverständlich über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden halten.

Terminankündigung

Nach der großen Resonanz der vergangenen Jahre, wird die Jahreshauptversammlung der Saraswoti Kinderhilfe e.V. auch 2017 wieder in Münster/Westfalen stattfinden. Alle Mitglieder und Paten sind dazu herzlich willkommen.

Am 08.07.17 um 16:00 Uhr wollen wir uns im Factory Hotel, An der Germania Brauerei 5, 48159 Münster treffen. Für die ca. zweistündige Veranstaltung stellt uns das Hotel einen Meeting-Raum kostenfrei zur Verfügung. Getränke werden nach Verbrauch abgerechnet.

Ob wir ein gemeinsames Abendessen im Restaurant des Factory Hotel oder wie in der Vergangenheit im nepalesischen Restaurant Buddha Palace einnehmen ist noch offen. Wir freuen uns auch über weitere kulinarische Vorschläge.

Einladung und Tagesordnung zur Versammlung gehen allen Mitgliedern und Paten zeitnah zu.

Herzlichen Dank!

Wir möchten uns bei allen Unterstützern bedanken, die gestern in nur wenigen Stunden die Hilfe für Rojin und Roshan möglich gemacht haben. Es ist immer noch unfassbar, wie schnell die benötigte Summe erreicht war. Nun kann der Familie schnell und unkompliziert geholfen werden.

Bis zur Regenzeit wird ihr Heim wetterfest gemacht und die Lebensbedingungen verbessert. Natürlich halten wir Sie über die Baumaßnahmen und Verbesserungen auf dem Laufenden. 

Rojin und Roshan brauchen Hilfe

Schon vor unserer Reise nach Nepal im Februar 2017 hatten wir erfahren, dass zwei unserer Patenkinder und deren Mutter das Haus ihrer Verwandten in Chaling, in dem sie bisher gewohnt hatten, verlassen mussten.

Vor einigen Jahren hatte Rojins und Roshans Mutter ihren Mann verlassen - in Nepal fast undenkbar. Seither wurde sie mit ihren Söhnen im Haus des Schwagers nur geduldet. Vor einigen Monaten nun mussten sie und die Jungen ausziehen. Provisorisch haben sie sich mit Hilfe der Nachbarn einen kleinen Unterschlupf gebaut.

Was uns beim Besuch der kleinen Familie erwartete, war nur schwer zu ertragen. Die Hütte basiert auf einem instabilen Bambusgestell, dessen Wände aus einem Bambusgeflecht bestehen, das mit Lehm beschmiert ist, um Löcher zu schließen. In der trockenen Jahreszeit ist dies kurzfristig praktikabel, doch sobald der Monsunregen einsetzt, wird die Hütte den Wassermassen nicht standhalten.

Weiterlesen: Rojin und Roshan brauchen Hilfe