Aktuelles

Eine Schulbücherei für Bushapheda

In der vergangenen Woche war es endlich soweit, die erste durch unseren Verein finanzierte kleine Schulbücherei wurde in Bhusapheda eröffnet!

Der Distrikt Dolakha, zudem auch das Dorf Bhusapheda gehört, war durch das Erdbeben im Jahr 2015 besonders stark betroffen, viele Häuser wurden beschädigt oder zerstört, Menschen schwer verletzt und viele starben in den Trümmern. Nach der Katastrophe hat eine große internationale Hilfsorganisation die Schule im Dorf wieder aufgebaut, so dass für die Kinder der geregelte Schulalltag weiter gehen konnte.

Während der Vorstandsreise im Frühjahr 2018 besuchen wir unseren langjährigen Freund Manoj und das kleine Dorf unweit der tibetischen Grenze. Manoj leitet in Bhusapheda die staatliche Gesundheitsstation und hatte uns für ein paar Tage in seine Heimatregion eingeladen. Schnell wurde klar, dass wir hier gerne helfen möchten und müssen. Die Gesundheitsstation war, trotz vormals internationaler Hilfe, in einem desolaten Zustand. Es fehlte an Gerätschaften und vor allem an wichtigen Medikamenten. Ein Aufruf über die Spendenplattform betterplace brachte innerhalb weniger Stunden die benötigte Summe für dringende Anschaffungen. In unserem Newsletter vom Mai 2018 hatten wir über den Besuch in Bhusapheda und die Spendenaktion berichtet.

Nun kamen wir in diesem Jahr erneut mit Manoj ins Gespräch, nachdem ihn das Schulkomitee der örtlichen Schule um Unterstützung für eine kleine Bücherei gebeten hatte. Wir alle wissen, wie wichtig Bücher für die Entwicklung von Kindern sind und somit war es schnell beschlossene Sache, dass wir auch in diesem Fall helfen.

Weiterlesen: Eine Schulbücherei für Bushapheda

Paten gesucht und gefunden

Das ging wieder mal schnell. Alle neuen Patenkinder sind vermittelt! Wir freuen uns sehr, dass alle Schüler in Rekordzeit Unterstützung für ihren Schulbesuch gefunden haben.

Vielen lieben Dank an alle neuen Paten und diejenigen, die schon seit vielen Jahren die Projektarbeit in Chaling und Kharipati überhaupt erst möglich machen!

Uniformen, Schulmaterial und Hygieneartikel

Zu Beginn des neuen Schuljahrs haben alle Patenkinder der Klassen 1 bis 10 ihre neuen Schuluniformen und nötigen Unterrichtsmaterialien erhalten. Alle jüngeren Patenkinder sowie alle weiteren Schüler in Chaling erhielten beide Uniformen, die formelle mit Stoffhose, Hemd, Krawatte und passenden Schuhen inkl. Schuhputzzeug und die zweite Uniform, die an einen Jogginganzug erinnert. Das Team in Nepal hat im großen Stil eingekauft und Rucksäcke mit Stiften, Heften und den nötigen Schulbüchern gefüllt. Für die höheren Klassenstufen kamen zusätzlich ein Wörterbuch und ein Taschenrechner dazu. Jetzt sind die Schüler perfekt für das neue Schuljahr ausgerüstet und können hoffentlich mit viel Erfolg lernen.

In Chaling wurde zugleich die jährliche Hygieneaktion durchgeführt. Jeder Schüler der Shree Radhakrishna Basic School bekam eine Zahnbürste, Zahnpasta, Seife, einen Nagelknipser sowie einen Waschlappen. Bei der Verteilung gab es auch eine kleine Schulung, wie wichtig Körperhygiene und besonders Zähneputzen ist. Hoffentlich machen alle Patenkinder fleißig Gebrauch von den neuen Errungenschaften!

Der Unterricht der beiden oberen Klassen beginnt erst in einigen Wochen. Die älteren Patenkinder werden dann ausgestattet. 

Frohes neues Jahr 2076

Wir wünschen Ihnen ein wundervolles neues Jahr 2076!

Heute beginnt in Nepal das neue Jahr und damit morgen auch das neue Schuljahr. Wir erwarten in Kürze die Prüfungsergebnisse der Patenkinder und hoffen sehr, dass der Großteil in die nächsthöhere Klasse versetzt wurden. Ersten Informationen nach, haben es fast alle Schüler in Chaling geschafft. Lediglich ein paar der Jüngeren müssen die Klasse wiederholen. Das erleben wir immer wieder, weil manche der Kinder extrem früh eingeschult werden.

Rückblick JHV 2019

Die beste Vorbereitung ist manchmal schnell über den Haufen geworfen. Wir hatten so gut geplant, waren froh, dass wir tatsächlich einen Termin für die Mitgliederversammlung finden konnten, an dem der gesamte Vorstand Zeit hat. Und dann das! Birgit Blumentritt musste ihre Teilnahme sehr kurzfristig krankheitsbedingt absagen. Was nun? Die Versammlung absagen und einen neuen Termin finden oder doch mit dezimiertem Vorstand die Teilnehmer begrüßen? Da es in unserer Satzung keine Klausel gibt, die eine Jahreshauptversammlung mit allen Vorstandsmitgliedern zwingend vorschreibt, haben wir uns für letztere Variante entschieden.

In kleiner Runde haben dann Annette Berger und ich die interessierten Mitglieder und Paten begrüßt und die Versammlung planmäßig durchgeführt. In diesem Jahr stand die Vorstandswahl auf der Tagesordnung. Der gesamte Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt und freut sich auf weitere drei Jahre Vereinsarbeit.

Ein weiterer wichtiger Punkt war die Entlastung des Vorstands, die ebenfalls einstimmig erfolgte.

Das Protokoll können Sie hier einsehen.